Das Jahr 2013 war für die V-Bank, ein voller Erfolg.

Die 2008 gegründete Münchener Spezialbank, fokussiert sich hauptsächlich auf bankenunabhängige Vermögensverwalter. Das Geschäftsmodell der V-Bank bezieht sich auf, Depot- und Kontoführung sowie auf die Wertpapierabwicklung. Zum Kundenstamm gehören Vermögensverwalter und ausgewählte Kunden aus den deutschsprachigen Raum.

Im Jahr 2013 eröffnete die V-Bank so viele Konten und Depots wie noch nie zuvor. Das erfolgreiche Jahr, brachte der Bank ein Kundenvermögen von 7,62 Milliarden Euro, im Vorjahr waren es noch. Die Vermögensverwalter brachten der Münchener Privatbank 15.148 Konten und Depots auch die Zahl der bankenunabhängigen Vermögensverwalter stieg im jahr 2013
von 253 auf 295.

Der Erfolg der V-Bank basiert auf den Spezialisierten Geschäftsmodell, so setzt die Bank auf einen Wachstumsmarkt. Die erfolgreiche operative Entwicklung wirkt sich positiv aus. Das Ergebnis des Vorjahrs sind 5 Millionen Euro vor Steuern, so steigerte sich die Privatbank um 25 Prozent gegenüber 2012. Am Jahresende verfügte die Spezialbank über eine Kernkapitalquote (SolvV) von über 10,8 Prozent. Die 10,8 Prozent erfüllen so die erhöhten Eigenkapitalvorschriften nach Basel III. Laut einer Pressemitteilung sollen die Gewinne die Eigenkapitalbasis weiter stärken und den Wachstum finanzieren.

Depot- und Kontoführung ein Wachstumsmarkt, der in Deutschland erst am Beginn seiner Entwicklung steht

Das Märchen vom Erfolg soll nicht enden, die V-Bank hat für das Jahr 2014 große Pläne und will ihren Platz auf den Markt weiter Stärken. „2014 wollen wir gemessen an Marktanteilen zur klaren Nummer zwei zu werden“, formuliert Vorstandssprecher Jens Hagemann.
Es werden noch weitere Pläne geschmiedet, „Dies ist eine weitere Etappe auf dem Weg zur Marktführerschaft. In der Marktdurchdringung bei zugelassenen Vermögensverwaltern gehören wir schon zur Spitze.“ ergänzt der Vorstandssprecher.

Für viele bankenunabhängige Vermögensverwalter, ist die V-Bank schon längst de erster Ansprechpartner in Depot- und Kontoführung sowie auf die Wertpapierabwicklung. Auch Aktionäre zeigen ein verstärktes Interesse an der V-Bank und sehen sie, als ein attraktives Investment. Wir schauen einfach was die Zukunft bringt.

Foto: (V-Bank)

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *