Die Null-Prozent-Finanzierung: Vor- und Nachteile

Die Null-Prozent-Finanzierung: Vor- und Nachteile

Die Null-Prozent-Finanzierung: Vor- und Nachteile

Gerade in der Weihnachtszeit ist sie beliebt: Die Null-Prozent-Finanzierung. Ein Blick auf die Konditionen zeigt jedoch, dass die Kreditform nicht nur Vorteile hat.

Null-Prozent-Finanzierung: Was ist das?

Egal, ob im Elektronikladen oder im Möbelgeschäft: Die Null-Prozent-Finanzierung wird heutzutage fast überall angeboten. Doch was ist das eigentlich genau? Im Prinzip handelt es sich um eine Finanzierung, die gänzliche ohne Zinsen auskommt. Wer den Vertrag abschließt, zahlt lediglich die monatlichen Raten und die Bearbeitungsgebühren. Wie bei Krediten üblich, wird auch bei dieser Kreditform eine Bonitätsprüfung durchgeführt. Ein Unterschied ist der Wegfall des 14-tägigen Widerrufsrechts. Einmal abgeschlossen, lässt sich der Vertrag in der Regel nicht mehr kündigen.

Vorteile der Null-Prozent-Finanzierung

Ohne Frage: Eine Null-Prozent-Finanzierung hat ihre Vorteile. Der einfache Abschluss etwa, ist vor allem für Menschen interessant, die ein bestimmtes Produkt ohne großen Aufwand finanzieren möchten. Meist reicht es aus, eine Selbstauskunft über die eigene Liquidität abzugeben und der Vertrag kann abgeschlossen werden. Wer eine entsprechende Finanzierung über das Internet vornimmt, muss zusätzlich noch einen Gehaltsnachweis und anderweitige Dokumente vorlegen.
Der größte Pluspunkt ist wohl die schnelle Verfügbarkeit des Geldes. Menschen ohne Eigenkapital erhalten nach einer Unterschrift und einer Bonitätsprüfung schnell einen Kredit und können damit größere Anschaffungen finanzieren. Auch wenn das nötige Kapital vorhanden ist, kann die Null-Prozent-Finanzierung eine gute Alternative bilden, da der rentabel angelegte Kapitalstock nicht angegriffen werden muss. Der größte Vorteil ist dabei der Wegfall der Zinsen. Wie der Name andeutet, zahlen Nutzer der Kreditform nur den eigentlichen Kredit zurück, müssen allerdings weiterhin mit Bearbeitungsgebühren rechnen. Das ist nur einer der Nachteile die eine Null-Prozent-Finanzierung mit sich bringt.

Geringer Verhandlungsspielraum und kein Widerrufsrecht

Ein wesentlicher Nachteil der Null-Prozent-Finanzierung ist das fehlende Widerrufsrecht. Einmal abgeschlossen, kann der Darlehensvertrag nicht ohne weiteres widerrufen werden – außer es ist ausdrücklich im Vertrag vereinbart. Ein weiterer Nachteil: Die Raten fallen meist sehr klein aus. Was im ersten Moment gut klingt, bereitet auf lange Sicht Probleme, da die Rückzahlung sich oft über Jahre erstreckt und die niedrigen Raten über den tatsächlichen Preis der Anschaffung hinwegtäuschen. Der ist in den meisten Fällen höher als bei Anbietern ohne Null-Prozent-Finanzierung. Auch der Verhandlungsspielraum ist bei entsprechenden Angeboten meist nicht gegeben, was ebenfalls zu höheren Kosten führen kann.
Finanzierungen mit null Prozent Zinsen sind schnell erledigt, bergen neben ihren Vorteilen jedoch auch einige Nachteile. Es empfiehlt sich deshalb, im Zweifelsfall zu sparen, bis das Produkt ohne Kredit erworben werden kann oder auf eine andere Kreditform wie etwa einen Kleinstkredit zurückzugreifen.

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *