Kostenfalle Kredit: Fünf Gefahren beim Kreditabschluss

Kostenfalle Kredit

Ein Kredit ist verlockend und meist auch schnell abgeschlossen. Diese Vorteile kommen Kunden jedoch oft teuer zu stehen. Folgender Artikel zeigt die häufigsten Gebührenfallen auf.

Das wird teuer: Fünf häufigsten Kostenfallen bei Krediten

Kredite versprechen das schnelle Geld und das oft ganz ohne zusätzliche Kosten. Dass dies nicht der Wahrheit entspricht, zeigt ein Blick auf die häufigsten Gebührenfallen bei Krediten.

Fünf davon werden in diesem Artikel näher beleuchtet:

  • Zu hohe Bearbeitungsgebühren
  • Hohe Mahngebühren
  • Versteckte Versicherungen
  • Teure Sondertilgung
  • Verschleierte Effektivzinsen

Bearbeitungsgebühren nach Maß

Wird ein Kredit abgeschlossen, fallen in der Regel Bearbeitungsgebühren an. Diese dürfen eine gewisse Summe jedoch nicht überschreiten, wie verschiedene Landesgerichte bereits urteilten. Das heißt im Detail: Gebühren von zwei bis Prozent der Kreditsumme, wie sie bei bekannten Banken erhoben werden, sind unzulässig. Kunden, die entsprechende Klauseln im Vertrag feststellen, sollten sich an einen Anwalt wenden. Idealerweise wird direkt beim Kreditabschluss eine transparente Kostenrechnung verlangt.

Mahngebühren bei verspäteten Zahlungen sind üblich. Nicht immer ist die Summe jedoch angemessen. Einige Kreditinstitute verlangen hohe Mahngebühren im niedrigen zweistelligen Bereich und rechtfertigen diese mit dem Aufwand sowie dem Porto und anderen Kostenpunkten. Zu hoch sind die Gebühren dennoch. Das entschieden mehrere Gerichte, die eine Summe von 1,50 Euro pro Mahnung für zulässig erachteten.

Kostenfalle: Versteckte Versicherungen

Vor allem bei der Finanzierung von Elektronikgeräten ist sie üblich: Die Restschuldversicherung. Dabei handelt es sich um eine Police, die einspringt, wenn die ausstehenden Raten nicht mehr bezahlt werden können, weil der Kreditnehmer beispielsweise arbeitslos geworden oder verstorben ist. Das klingt sinnvoll, ist aber meist nicht notwendig. Das Risiko, dass einer der genannten Fälle eintritt, ist gering und selbst dann können offene Rechnungen auch ohne die teure Zusatzversicherung getilgt werden. Deshalb: Den Abschluss einer Restschuldversicherung beim Kreditabschluss verneinen.

Auch eine einfache Kreditversicherung ist eine echte Kostenfalle. Sie springt ebenfalls ein, wenn der Kreditnehmer zahlungsunfähig ist und die Bank lässt sich diesen Service teuer bezahlen. Oft werden Versicherungen dieser Art sogar ohne Einwilligung des Kunden direkt beim Kreditabschluss abgeschlossen. Für viele Banken ist ein Abschluss sogar die Bedingung für eine Police. Auch hier sollten Kunden explizit nach enthaltenen Versicherungen fragen und sich den Vertrag sorgfältig durchlesen.

Sondertilgung kann teuer werden

Wird ein Kredit vorzeitig komplett abbezahlt, spricht man von einer Sondertilgung. Die Bank verliert dadurch natürlich Geld, weshalb oftmals zusätzliche Gebühren für eine solche Tilgung verlangt werden. Um dies zu vermeiden, sollten Kunden die AGBS diesbezüglich studieren und bei vorhandenen Gebühren auf eine normale Rückzahlung setzen.

Von diesen versteckten Gebühren einmal abgesehen, können auch durch die Zinsen und durch andere Faktoren weitere Kosten anfallen. Um dies zu vermeiden, empfiehlt es sich, verschiedene Kreditinstitute zu vergleichen und sich über Kostenfallen der einzelnen Banken zu informieren. Ein Fachmann kann dabei helfen, Kostenfallen im Vertrag zu entdecken.

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *