Kredit ohne Schufa: Das ist zu beachten

So gelingt das schufafreie Darlehen

So gelingt das schufafreie Darlehen

 

Ein klassischer Ratenkredit ist meist mit einer Schufa-Prüfung verbunden. Es gibt allerdings auch Institute, welche Darlehen ohne eine entsprechende Prüfung ermöglichen. Das ist allerdings nicht ohne Risiko.

Kredit ohne Schufa: Seriös?

Wer einen Kredit aufnehmen möchte, muss eine einwandfreie Schufa-Akte vorweisen. Die Bank sichert sich dadurch vor einem Zahlungsausfall ab und hat neben dem Einkommen eine zusätzliche Sicherheit. Doch was wenn die Schufa negativ ist? Dann greifen spezielle Banken, welche Kredite ohne eine entsprechende Prüfung anbieten. Das Risiko ist durch die fehlenden Sicherheiten natürlich wesentlich höher, was sich direkt auf die Zinshöhe auswirkt. Auch die Bearbeitungsgebühren fallen meist höher aus. Das klingt nicht unbedingt seriös und ist es in vielen Fällen leider auch nicht. Einige Anbieter nutzen die Situation der Kreditnehmer aus und gewähren Darlehen, bei denen schon von vornherein klar ist, dass diese nicht fristgerecht zurückgezahlt werden können. Die Folge: Der Kreditnehmer rutscht noch tiefer in die Schuldenfalle und bekommt weitere Probleme mit der Schufa. Glücklicherweise gibt es auch einige seriöse Institute, welche sich durch ein paar einfache Tricks ermitteln lassen.

So gelingt das schufafreie Darlehen

Der Kredit ohne Schufa: Wer auf der Suche nach einem solchen Darlehen ist, sollte sich zuerst einen Überblick über alle Angebote verschaffen. Vergleichsportale sind hier eine gute Anlaufstelle und listen oft bereits die Kundenbewertungen und andere relevante Informationen auf. Außerdem lässt sich direkt feststellen, ob eine kostenlose Servicehotline verfügbar ist. Gerade beim Darlehen ohne Schufa, welches naturgemäß mit einigen Unklarheiten verbunden ist, bietet sich das an.
Rückt ein Angebot in die nähere Auswahl, sollte ein Blick auf die Gebühren geworfen werden. Vorabgebühren sind grundsätzlich ein schlechtes Zeichen, während sich hohe Bearbeitungsgebühren bei Krediten dieser Art nur schwerlich vermeiden lassen. Anders sieht es mit hohen Zinsen aus. Diese sind bei den meisten Anbietern zwar gegeben, doch es gibt inzwischen auch Dienstleister, welche Kredite mit niedrigen Zinssätzen anbieten. Hier gilt wie beim klassischen Kredit: Die Laufzeit entscheidet über die Zinshöhe. Je kürzer die Kreditlaufzeit, desto besser für den Geldbeutel. Die Höhe ist ebenso wichtig, wobei seriöse Anbieter selten mehr als 5.000 Euro zur Verfügung stellen. Abhängig ist dies auch vom Einkommen, weshalb Arbeitslose für einen schufafreien Kredit im Normalfall nicht in Frage kommen.

Kredit als Arbeitsloser möglich?

Bei einem Darlehen ohne Schufa ist das Einkommen die einzige Sicherheit. Dementsprechend unwahrscheinlich ist es, als Arbeitssuchender einen Kredit zu erhalten. In einem solchen Fall ist es sinnvoller, einen Privatkredit aufzunehmen oder komplett auf das Darlehen zu verzichten. Die Wahl eines Instituts, welches einen Kredit ohne jegliche Sicherheit bewilligt, ist dagegen nicht anzuraten. Die Zinsen und Gebühren sind meist unverhältnismäßig hoch, um das Risiko auszugleichen.
Auch wer keine positive Schufa vorweisen kann, hat die Möglichkeit auf einen Kredit. Dafür muss allerdings das Einkommen stimmen und ein festes Arbeitsverhältnis vorliegen. Wer beides nicht vorweisen kann, ist mit anderen Kreditformen besser bedient.

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *