Kredit Spekulanten und das Kredit-Roulette mit dem Schweizer-Franken

schweizer-franken

schweizer-franken

Einfach absitzen und abwarten biss sich alles wider normalisiert oder vielleicht handeln und das schlimmste verhindern? Was machen jetzt die Kreditnehmer, die ihre Kredite in der angeblich stabilen Währung aufgenommen haben.

Ein neues Haus ein neues Auto oder die Finanzierung einer Gemeinde, für alle war der Kredit in Schweizer-Franken eine günstige Alternative zum teureren Euro-Kredit. Großspekulanten wie Hedgefonds leiten sich das billige Geld in der Schweiz, um es sofort mit Gewinnen in den Hochzinsländern wie Brasilien anzulegen. Sogar der deutsche Fußballverein FB Bayern hat den Bau des neuen Stadions mit einen Franken-Kredit finanziert, die Finanzierung wurde aber noch rechtzeitig 2012 umgeschuldet.

Viele von den Kreditnehmern wollte einfach nur sparen, der günstige Franken-Kredit war für viele sehr verlockend. Man hat sich kaum Gedanken da rüber gemacht, dass es ein Fremdwährungskredit ist, der allein durch diese Tatsache mit hohen Risiko behaftet ist. Wo die Nachfrage ist ist auch das Angebot. Viele Banken haben die Kredite in Schweizer-Franken im großen Stil vertrieben, an Kunden hat es nicht gemangelt.

Ob in Polen oder in Österreich, auch in Deutschland und in der Tschechische Republik haben Banken ihren Kunden den günstigen Schweizer-Kredit angeboten. Schon seit mehreren Jahren leiden Polnische Hausbesitzer unter den steigenden Kurs des Schweizer-Franken. Lag es an der Unwissenheit oder war die Gier im Spiel. Wir können alle nur vermute was hat die Kreditnehmer in den verschiedenen Ländern dazu bewegt einen Kredit in einer Fremdwährung aufzunehmen.

Die Krise einfach aussitzen oder handeln?

Die Verluste der Gemeinden die Kredite in der Schweizer Währung aufgenommen haben, werden bereits in Millionen beziffert. Momentan sind es für die Gemeinden nur virtuelle Verluste. Verluste die nur auf den Papier stehen, denn eine Gemeinde kann nicht pleite gehen. Der Franken Kurs war so sicher wie das Schweizer Bankgeheimnis. Das Bankgeheimnis gibt es fast nicht mehr und der Kurs ist auch nicht mehr stabil. Wer Zahlt am ende die Rechnung für die Zocker Kredite der Gemeinden.

Allein in Polen sind über eine halbe Million Menschen betroffen. Ihre Schulden steigen mit jeder aufwärts Bewegung des Franken. Die Tilgungsrate ist nur von den Kurs abhängig und wird automatisch angepasst. Mit jeden Monat steigt die last die die Polnischen Hauseigentümer tragen müssen.

Wie die Gemeinden so auch die anderen Kreditnehmer wollten wahrscheinlich nur das Beste. Einen günstigeren Kredit für die eigenen vier Wände. Doch bei den Hauseigentümern ist es mit der Haftung für ihre Entscheidungen anders als bei den Verschuldeten Gemeinden.

No Comments

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *