Kreative Kredite, so versuchen die Chinesischen Banken die staatlichen Regeln zu um gehen

Shanghai
Die chinesische Regierung, versucht die Kreditvergabe ihrer eigenen Banken aus zu bremsen, um die Kreditinstitute vor einer Kreditblase zu schützen. In China ist die Angst vor Faulen-Krediten sehr Groß. Die chinesische Regierung versucht mit staatlichen Regeln die die Kreditvergabe an die Wirtschaft deutlich aus zu bremsen.

Bei der Staatlichen Kreditbremse, geht es vor allem um Kredite für riskante Investitionen, bei dem das Kreditausfallrisiko, als sehr hoch eingeschätzt wird. Die Regierung hat die Finanzierungskosten deutlich erhöht und die Vergabe an bestimmte Risiko-Sektoren beschnitten.

Die Chinesischen Banken haben einen Ausweg aus der Kreditbremse gefunden und leihen ihren Kunden Gold anstatt Geld. Die meisten Unternehmen nehmen das Angebot der Banken gerne entgegen. Demnach hat sich der Bestand der Edelmetalle bei den größten Bangen Chinas in den letzten zwei Monaten fast verdoppelt.

Die Banken breiten mit dem Gold-Darlehn ihr Kreditangebot aus, da dieser nicht mit den staatlichen Regulierungen beschränkt ist. Die Edelmetallbestände der drei größten Banken in China, verzeichneten am ende des zweiten Quartals, einen Zuwachs von 66 Prozent. Insgesamt sind es nicht weniger als 47 Milliarden Euro, die die Banken in Form von Edelmetall in ihren Tresoren halten.

Chinesischen Immobilienmarkt verzeichnet einen weiteren Preisverfall, das löst die Angst vor Faulen-Krediten aus

Auf den chinesischen Immobilienmarkt gibt es, ein Überangebot an neuen Wohnungen. Durch den ständigen Bauboom ausgelöst durch die chinesische Regierung, gibt es in China mittlerweile ein rissen Überschuss an Neubauten. Um den Verkauf anzukurbeln, wurden verschiedene Beschränkungen abgebaut, die zum Beispiel die Zahl der Wohnungen die ein Bürger kaufen könnte begrenzten. Durch eine Anweisung der Chinesischen-Zentralbank erleichterten die Staatsbanken die Kreditvergabe an zukünftige Wohnungsbesitzer.

Das Ergebnis der erhöhten Kreditvergabe und der schlecht geplanten Investitionen sind Geisterstädte. Eine riesige Anzahl an leer stehenden Wohnungen, bestätigt den falschen Umgang mit Krediten und lest Chinas die Angst vor Kreditausfällen größer werden

Um weitere Kreditausfälle zu verhindern, bekommen die Staatsbanken einen Riegel vorgeschoben. Die Kreditvergabe geht jedoch weiter, Unternehmen bekommen anstatt Geld ein Darlehn in Edelmetall.

Für Unternehmen gibt es zwei Arten der Gold-Leihe. Bei der ersten leiht sich der Kunde Gold oder ein anderes Edelmetall und parallel wird ein Forward-Kontrakt abgeschlossen um die Preisrisiken abzusichern. Das Gold-Darlehn ist für Unternehmen deutlich günstiger als ein vergleichbarer Kredit, denn hier sind die Gebühren deutlich niedriger als die Zinsen beim Kredit.

Die Zweite Art ist eine einfache Gold-Leihe, hier erhellt der Kunde anstatt eines Kredites, Gold in physischer Form, welches er direkt für die Produktion und Herstellung von Waren verwendet. Das Gold wird am ende der der Laufzeit vom Unternehmer zurück gegeben. Außer der Gebühren muss sich der Unternehmer zusätzlich auf Preisschwenkungen einstellen, die dass Darlehen entweder verteuern oder günstiger machen.

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *