Türkei und das Wirtschaftswunder auf Kredit

Türkei
Über Jahre befand sich die Türkei in einen ungebremsten Aufschwung. Das Sozialprodukt der Türken hat sich seit 2002 nicht verdoppelt sondern fast vervierfacht. Das Land hat sich gewandelt überall siecht man den anhaltenden Bauboom, neue Wolkenkratzer, ausgeweitetes Autobahnnetz und prachtvolle Einkaufzentren wo das Auge reicht. Die Infrastruktur in der Türkei ist nach vorne geschossen. Trotz der weltweiten Finanzkrise könnte der Wachstum und der Wirtschaftlicher Aufschwung, nicht aufgehalten werden.

Die Türkei kann aber nicht so weiter machen wie bisher, alles was erschaffen worden ist, hat das Land mit überdimensionaler Verschuldung erreicht. Das Sozialprodukt ist weitgehend Konsum abhängig, 70% des Sozialprodukt wird über privaten Konsum erwirtschaftet. Und der basiert allein auf Krediten, denn die Privathaushalte verschulden sich im gleichen Ausmaß wie die Regierung selbst.

Experten stellen sich schon lange die Fragen, wann die Kredit-Blasenwirtschaft endlich zum platzen gebracht wird. Die Kredit-Blase der Türkei sucht ihresgleichen, hier werden sogar die USA übertroffen. Die Vereinigten Staaten müssten 2007 unter den International aufgenommenen Krediten schwer leiden. Doch die Amerikaner verschuldeten sich hauptsächlich in US-Dollar, wogegen die Türkei Kredite in Fremdwährungen aufgenommen hat. Ein Fremdwährungskredit wird automatisch größer sobald die eigene Währung schwächer wird. Fremdwährungskredite sind fast wie eine Wette die man abschließt, die Wette der Türken könnte schwerwiegende Folgen für das Land haben.

Die Verschuldung der Privathaushalte ist überproportional angestiegen

VerschuldungLaut der Türkischen Zentralbank, haben sich die privat Schulden seit 2008 fast vervierfacht, während das Sozialprodukt nur um ein drittel anstieg. Der Konsum der türkischen Privathaushalte, wird überwiegend mit Krediten finanziert. Der Anstieg der Privatkredite von 2005 bis 2008, betrug Jährlich fast 60 Prozent. In der Türkei wurden über 57 Millionen Kreditkarten ausgegeben – bei einer Einwohnerzahl von rund 76 Millionen, deren Verschuldung beläuft sich auf eine Kreditvolumen von 45 Milliarden US-Dollar. Das erschreckende dabei ist, dass über ein drittel der Kredite bereits überfällig und somit vom Ausfall bedroht ist. Über eine Million Türken können ihre Kreditkarten-Kredite nicht mehr bezahlen.

Neben den Hoch verschuldeten Unternehmen sind noch die Hypotheken. Seit 2005 sind die ausstehenden Hypothekarkredite, auf das sechsfache angestiegen. Die Immobilienblase wird in der Türkei immer größer. 2013 sind die Preise für Immobilien um 28 Prozent gestiegen und es wird weiter in neuere und immer größere Projekte investiert. Die Auslandsschulden der Türkei sind mittlerweile auf einen Rekordniveau angewachsen, so schaffte die Regierung innerhalb weniger Jahre eine Summe von 372,5 Milliarden US-Dollar anzuhäufen. Die Staatsschulden im Inland, sind seit 2002 bis 2013 von 275,1 auf 609,5 Milliarden US-Dollar gestiegen.

Die Bevölkerung in der Türkei leidet mitunter der Ungleichverteilung des Wohlstands. Laut Forebs belegt die Türkei mittlerweile den siebten Platz auf der Liste der Länder mit den meisten Milliardären. Die Zahl der Millionäre die ein Vermögen von mehr als 30 Millionen Dollar besitzen, ist in den Letzten Jahren deutlich gestiegen, allein im Vorjahr ist deren Anzahl um 10,5 Prozent gewachsen.

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *