Über 500 Banken werden ihre Kreditkarten für Apple Pay freischalten

apple-pay
Laut eigenen angaben, des amerikanischen Smartphone-Herstellers Apple, haben bereits über 500 Banken den neuen Bezahldienst von Apple ihre zusage gemacht. Unter den fünfhundert, finden wir auch einige große US-Banken, wie Barclaycard, USAA und US Bank. Neben den bestehenden Partnern wie American Express, Bank of America, Citi und Wells Fargo, bekommt Apple Pay weitere Unterstützung von Navy Federal sowie PNC.

Apple versucht, so viel wie möglich Kredit- und Debitkarten-Anbieter für sein noch jungen Bezahldienst zu überzeugen. So können immer mehr Nutzer ihre Kredit- und Debitkarten für eine Bezahlung bei den neuen Bezahldienst hinterlegen.

Für Apple scheint es ein gutes Geschäft zu werden. Neben Provisionen für die von den Nutzern getätigte Transaktionen, bekommt Apple auch verschiedene Statistiken über die Nutzung der Kreditkarten über sein eigenes Bezahldienst.

Apple bekommt Geld und Daten von den Kreditkarten- Anbieter für die Nutzung von Apple Pay

Auf benzinga.com lesen wir, dass es schon Einzelheiten über die geschlossenen Verträge zwischen Apple und den Kreditkarten-Anbieter gibt. Die Richtigkeit der veröffentlichen Details wurde von Apple und den Banken nicht bestätigt, dennoch sind diese doch interessant.

Laut den Angaben verpflichten sich die Banken, mindestens 95 Prozent der ausgegebenen Kredit- und Debitkarten für Apple Pay freizuschalten. Zwei mal im Jahr erhält Apple das Recht, die Umsätze auch mit unabhängigen Wirtschaftsprüfern auf ihre Richtigkeit zu prüfen.

Die Banken verpflichten sich zudem, an das Unternehmen verschiedenen Statistiken zu liefern, die auf verschiedenen Kategorien unterteilt werden. So bekommt Apple Datensätze über einzelne Transaktionen so wie das Kaufvolumen der Nutzer. Es werden auch Daten übertragen über die, Top Hundert Händler und das Einkaufsvolumen so wie über die durchschnittliche Beiträge die über Apple Pay bezahlt werden.

Apple soll laut den vorausgehenden Berichten, für jede mit einer Kreditkarten getätigten 100 Dollar Transaktion, 15 US-Cent von den Partnerbanken für die Nutzung von Apple Pay erhalten. Für die Debitkarten-Transaktionen erhält Apple angeblich 0,5 Cent.

Mit seinen Bezahldienst könnte Apple bereits vor dem Start, schon mehr als eine Million Kartenaktivierungen verzeichnen. Laut Apple-Chef Tim Cook hat das Unternehmen mittlerweile mehr Nutzer als alle NFC-Konkurrenten zusammen.

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *